Springe zum Inhalt

Exkursion Aue Chly Rhy

Bei wunderschönem Frühlingswetter starteten am SA 8. Mai neun Mitglieder des Natur- und Vogelschutzvereins Spreitenbach-Killwangen zur Exkursion ins Auengebiet Chly Rhy bei Rietheim. Die Beobachtungen in Rietheim begannen nach einem Kaffee im Gartenrestaurant.

Unter der Leitung von Sylvia Seibold und Markus Hunziker wurde das vor ein paar Jahren renaturierte Auengebiet besucht, um Vögel zu beobachten und diverse Pflanzen zu bestaunen. Das Gebiet besteht aus verschiedenen Lebensräumen und bietet eine grosse Artenvielfalt: Der Rhein, ein renaturierter Seitenarm, Teiche, Auenwald, Blumenwiesen und Ruderalflächen bieten vielen Tier- und Pflanzenarten Lebensraum.

Der Kuckuck begleitete die Gruppe die ganze Zeit über mit seinem unverwechselbaren Ruf. Ein Flussuferläufer überraschte mit einer kurzen Landung am Rheinufer. Insgesamt konnten gegen 40 Vogelarten gehört und beobachtet werden. Am künstlich geschaffenen Steilufer aus Sand haben viele Uferschwalben ihre Bruthöhlen gegraben. Das emsige Treiben an dieser Sandschüttung war sehr beeindruckend, ebenso wie das plötzliche Auftauchen des Baumfalken.

Bei den Pflanzen stach besonders der wunderschön weiss blühende Milchstern heraus. Die Blumenwiesen stehen noch nicht in voller Blüte. Der Wiesensalbei, der kleine Wiesenknopf und der Wiesenbocksbart konnten entdeckt werden. Auch viele kleinere Pflanzen wie kriechender Günsel, Gundelrebe, Veronica oder Gänseblümchen säumten die Wege.

Der Besuch dieses schönen Gebiets kann nur empfohlen werden. Hier lassen sich während des ganzen Jahres interessante Beobachtungen machen. (12.05.2021)

Veröffentlicht am Kategorien Aktuelles